Ein Board sagt mehr 380 Worte

Bei uns hängen also Skateboards an der Wand. Hier kann schon einmal die Frage auftauchen: Warum baut denn jetzt eine Agentur Skateboards? Einmal try-hard cool sein? Oder einfach ein weiteres kreatives Tool für die Außenwirkung bei Kunden?

In unserem Fall ein bisschen von beidem und noch ein bisschen mehr, aber vor allem ein Herzensprojekt. Flo wollte schon immer Skateboards bauen. Nach dem ersten innerlichen Kopfschütteln ist bei uns in der Runde der Funke schnell übergesprungen und ein gemeinsames Feuer dafür entfacht. Da könnte man doch mehr machen, zum Beispiel auf seinem eigenen Board nach Hause rollen. Noch einen Schritt weitergedacht, könnten wir doch gleich ein paar Dinge, die uns wichtig sind, auf den Decks festhalten und verewigen. Zum Beispiel: die Simplifizierung.

Simplifizierung also?

Man kann auf so einem Brett nicht unendlich viel unterbringen. Wir sind quasi gezwungen, uns auf das Wesentliche zu fokussieren. Eine Botschaft, etwas woran man glaubt oder einfach eine Attitüde, der man gewitzt Ausdruck verleihen möchte. Man hat auf jeden Fall nicht viel Platz. Und etwas mit viel Text zuzukleistern, hat in der Vergangenheit wohl auch noch nichts besser gemacht. Somit zwingen wir uns selbst in eine Simplifizierung der Botschaften und finden das wiederum begrüßenswert.

Eine Geschichte

Warum also Skateboards? Weil Flo es immer schon machen wollte, das allein ist wirtschaftlich wohl nicht zielführend. Die eigene DNA damit zu kommunizieren, schon eher. Und daraus noch mehr Geschichten zu stricken (Zukunftsmusik!), noch viel mehr.

Aber zunächst zu unserer DNA und zur Geschichte. Wir glauben ja an “Breaking Habits” (siehe “Neu gedacht: Kill the Dragon”). Im Medium des Skateboards bzw. eines benutzten Skateboards steckt eine zwingende, unausweichliche Wahrheit: Es wird irgendwann brechen! Da liegt es ja quasi auf der Hand (oder am schicken Sneaker), warum wir Gewohnheiten, mit denen wir als Agentur brechen möchten, auf unsere hauseigenen Boards draufklatschen.

Es ist unsere Geschichte. Zum Beispiel der Abnabelungsprozess von der gewohnten Agentur-Maschinerie. 

Es ist der vereinfachte Zugang, die eigene DNA haptisch greifbar zu machen. Jedes Board erzählt eine Geschichte – gemeinsam bilden sie unsere DNA. Das freut nicht nur den Flo, sondern (und das zeigt sich in der Nachfrage) auch unsere Kunden & Partner.

Schöne Geschichte also.

Input your search keywords and press Enter.